«

Print this Post

In Vride – Lichtstrahl in der tiefsten Nacht

„Als vil bist dû in gote, als vil dû bist in vride, und als vil ûz gote, als vil dû bist ûz vride“ – „So viel bist Du in Gott, so viel du in Frieden bist, und so viel außer Gott, wie du außer Frieden bist.“  Es ist ein ewiges Ringen, ein Sehnen, Anrufen und Bitten um Frieden.
Im neuen Programm beschäftigt sich hortus vocalis mit der Verzweiflung und Hilflosigkeit in tiefster Dunkelheit und Verlassenheit, mit Resignation und Aufgabe. Doch die Nacht währt nicht ewig. Wir ergreifen den Hoffnungsschimmer und singen vom Wind, der „bläst, wo er will“, von der Gelassenheit, Dinge zu akzeptieren, die wir nicht verändern können und von – Frieden. Bis zur strahlenden Morgenröte.

Es erklingen Werke von Martin Åsander, Wolfram Buchenberg, Thomas Cornelius, Steven Heelein, Jaakko Mäntyjärvi, James MacMillan und Ernst Pepping. Die Leitung hat Teresa Pfefferkorn. 

Samstag, 2. Juli 2022 | 18 Uhr
Kirche St. Aloysius
Schwyzer Straße 2, 13349 Berlin-Wedding

Sonntag, 3. Juli 2022 | 17 Uhr
Heilig-Kreuz-Kirche
Zossener Straße 65, 10961 Berlin-Kreuzberg

Eintritt frei

Permanent link to this article: https://www.hortus-vocalis.de/?p=387